Rezept: Westfarthing-Hase

Dieses Gericht kombiniert Cheddar, Bier und Senf, aufgepeppt mit etwas Ei. Dann kommt alles auf ein paar Toastscheiben, und ab damit unter den Grill. Das Ergebnis ist eine wunderbare Mischung an Texturen, vom knusprigen Toast zum luftigen, herzhaften Belag. Der Geschmack erinnert an Biersenf auf einer Brezel, und wenn man dunkles Roggenbrot nimmt, bekommt das Gericht eine wunderbar erdige Note.

Details

Portionen

2 Portionen / 4 Scheiben

Zubereitungszeit

15 Minuten

Zutaten

  • 2 EL Butter

  • 1 Schalotte, fein geschnitten

  • 110 g geriebener Cheddar

  • 80 ml Ale oder Lager

  • 1 TL Senf

  • 1 Prise Salz

  • 2 Eier, leicht verschlagen

  • 4 Scheiben Brot, nach Wahl

  • Schwarzer Pfeffer

Butter in einem Topf schmelzen, dann die Schalotte dazugeben und rühren, bis sie weich wird. Cheddar, Ale, Senf und Salz dazugeben. Bei niedriger Hitze unter Rühren erwärmen, bis der Käse geschmolzen ist. Dann die Eier dazugeben und weiterrühren, bis die Mischung eindickt, etwa 2 Minuten. Dabei muss man mit der Hitze gut aufpassen, sonst hat man am Ende Rührei!

Die Brotscheiben rösten und die Käsemischung darauflöffeln. Unter den Grill legen, bis sich eine goldene Kruste bildet. Großzügig schwarzen Pfeffer darübermahlen und servieren.


Begebt euch auf eine kulinarische Reise ins Auenland! Rezepte aus dem Auenland von Chelsea Monroe-Cassel: Bei sieben Mahlzeiten am Tag läuft nicht nur den Halblingen das Wasser im Munde zusammen.

Tagged , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.