Rezept: Pilzköpfe mit Knoblauch

Die Pilze werden zuerst geputzt und dann die Stiele entfernt. Den frischen Knoblauch schälen, fein hacken und in eine Schüssel geben. Dann 130 g Butter und das Salz zufügen und mit einem Löffelrücken zu einer Paste zerdrücken. Den kleingehackten Thymian zusammen mit den Pinienkernen, Pfeffer und der gehackten Petersilie unterrühren…. Ganzer Artikel

Rezept: Gandalfs Kuchen

Ein quadratischer Brotlaib, eine Ecke ist herausgeschnitten, links steht eine Kerze im Glas; unten ist Werbung für das Kochbuch Zauberhafte Pâtisserie

Bei Merlins Bart! Wenn ihr auszieht, um das verlorene Reich eines Zwergenkönigssohns zurückzuerobern, dann könnt ihr das genauso gut mit vollem Magen tun. Und wo ließe sich besser speisen, als im Wohnzimmer eines gewissen Bilbo, eines respektablen Hobbits, eines verlässlichen Freundes in der Not, und eines mutigen Drachenausraubers, wenn es die Situation verlangt. Ganzer Artikel

Rezept: Lauchgemüse mit Milch

Gekochter Lauch mit Milch in einer Holzschale, dahinter ein Stahlbecher und eine Schüssel mit Löffel; unten Werbung für das Landsknecht-Kochbuch

Blattgemüse wurde viel gegessen, und es finden sich häufig Hinweise auf die Kombination von Lauch mit Mandelmilch. In einer mittelalterlichen Rezeptsammlung aus der Münchner Staatsbibliothek gibt es ein Rezept, das stattdessen einfach Milch verwendet. Sicher war das die weiter verbreitete Variante. Ganzer Artikel

Rezept: Apfelküchlein

Krapfen mit Apfelfüllung auf einem Teller, in der Mitte Dörrpflaumen, im Vordergrund eine Gabel; unten ist Werbung für das offizielle Kochbuch zu Game of Thrones

Diese Apfelküchlein sind eindeutig die Vorfahren des modernen Donuts. Sie sind locker und weich und triefen vor warmer, nussiger Apfelfüllung. Im deutschen Kulturkreis würden diese luftig frittierten Köstlichkeiten gut als Krapfen durchgehen. Ganzer Artikel

Rezept: Werwolfkekse

Ein Werwolf sagt niemals Nein zu einer guten, knusprigen Mahlzeit. Perfekt wäre natürlich ein »echtes Werwolfessen«, beispielsweise ein frischer, saftiger Mensch. Wenn aber gerade keiner zur Verfügung steht, wird er sich auch nach diesen »Hundekeksen« mit ein wenig Sirup die Lefzen lecken. Ganzer Artikel