Anime-Kochbuch

Du wolltest schon immer mal den Reisbrei aus Prinzessin Mononoke probieren oder wissen, wie du Miso Chashu Ramen aus Naruto selbst kochst? Das Anime-Kochbuch versammelt über 75 köstliche Rezepte aus der japanischen Küche, die sich in beliebten Anime-Serien wiederfinden – von Bento bis Yakisoba! Und ganz nebenbei informiert das Buch auch über die japanische Kultur, das Essen und die Animes, in denen ebenjenes zu finden ist. 

Detailverliebtes Kochbuch für Anime- und Japan-Fans

Japanische Zeichentrickfilme sind nicht nur für ihren besonderen, wunderschönen Stil berühmt, sondern bieten, neben ausgefeilten Charakteren und spannenden Geschichten, auch einen Einblick in die kulinarische Welt Japans. Wer also schon immer einmal wissen wollte, wie der Reisbrei aus Prinzessin Mononoke oder Miso Chashu Ramen aus Naruto schmeckt, wird in diesem schönen Kochbuch fündig. 

Die Rezepte werden von Fotos begleitet, die von der Autorin mit viel Liebe zum Detail selbst angefertigt wurden: sie zeigen die frisch zubereiteten Speisen und transportieren so das Zeichentrick-Essen aus den Animes in die reale Welt. Echte Fans können kleine Hinweise auf die jeweiligen Animes in den Fotos erkennen und sich gleichzeitig Inspiration für das Anrichten der Gerichte holen. 

Die Unterteilung in Hauptgerichte, Beilagen & Bento, Street Food sowie

Getränke & Desserts deckt dabei alle Bereiche der japanischen Esskultur ab. Gerade Bento ist in Animes allgegenwärtig, man sieht sie als Essen in der Schule oder auch bei Zugfahrten, Picknicks oder der Arbeit. Genießt es, essen zu können, was ihr in eurem Lieblings-Anime gesehen habt!

Japan kulinarisch: von Bento bis Yakisoba

Die über 75 Rezepte aus den Animes werden, wie in der japanischen Küche üblich, mit frischen Zutaten zubereitet. In vielen Fällen wird dabei auf Reis, Gemüse sowie Fleisch zurückgegriffen, vegetarische Rezepte sind in dem umfangreichen Kochbuch aber ebenso zu finden. Besonders praktisch: zu Beginn werden die Grundzutaten der japanischen Küche in einem Glossar erläutert, sodass die Erstellung einer Einkaufsliste kein Problem darstellt. 

Rezepte wie „Onigiri“ aus Fruits Basket, „Taiyaki“ aus My Hero Academia oder „Hanami Dango“ aus Clannad laden zum Ausprobieren und gemeinsamen Kochen mit anderen Anime-Fans ein. Die Rezepte lassen sich untereinander kombinieren, was auch der japanischen Esskultur entspricht: viele kleine Speisen stehen auf dem Tisch und jeder Gast kann sich nach Herzenslust und Geschmack bedienen. 

Neben jedem Rezept stehen spannende Fakten und Hintergrundinformationen über die Animes und das Essen selbst. Das Anime-Kochbuch ist somit ein perfektes Geschenk für alle Japan-Liebhaber, Feinschmecker und otaku gleichermaßen.

Umfangreicher Anime-Index von A bis Z

Jedes Rezept im Buch stammt aus einem Anime und hat eine Entsprechung in der realen Welt. Bei der Recherche hat Autorin Diana Ault deshalb neben den Serien, Filmen und Manga-Vorlagen auch die japanische Kultur und Geschichte miteinbezogen, was den ausgewählten Rezepten eine noch tiefere Bedeutung verleiht. Am Ende des Buches befindet sich ein umfangreicher Anime-Index mit über 500 Animes, in denen die Gerichte ebenfalls vorkommen.

Das Anime-Kochbuch, 144 Seiten, 21 x 29,7 cm, Hardcover, ISBN 978-3-96481-017-5, 34,90 Euro

> Jetzt das Anime-Kochbuch bei Zauberfeder kaufen! <

Über die Autorin

Diana Ault wurde in Deutschland geboren und wuchs auf einer alten Familienfarm in Virginia auf. Seit frühester Kindheit macht sie Küchenexperimente und schaut Anime. Im Jahr 2013 startete sie ihren Blog, Fiction-Food Café, der sich mit dem Essen in Büchern, Filmen, Fernsehsendungen und Videospielen, beschäftigt. Ihre Rezepte wurden in Easy Eats: A Bee and Puppycat Cookbook, dem Fanzine Hyrule: Taste of the Wild, dem The Dragon Prince Recipe Zine und dem PokéCafé: A Pokémon Café Food Fanzine veröffentlicht. Diana wohnt mit ihrem Ehemann und ihrer Tochter in Deutschland.

Rezepte aus dem Anime-Kochbuch

Hanami Dango
Misu Chashu Ramen
Tagged , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.